Zur aktuellen Situation in der Ukraine

Tief betroffen verfolgen auch wir den andauernden Angriff auf die Ukraine. Das unvorstellbare Leid, das dieser Krieg verursacht, macht uns fassungslos und wir verurteilen die Kriegshandlungen scharf.

Seit über 40 Jahren engagieren wir uns für eine Reisewelt, die Völkerverständigung schafft und den friedlichen Austausch über Grenzen und Kulturen hinweg ermöglicht. Unsere ersten Reisen führten zu Zeiten des Kalten Kriegs in die Länder der damaligen Sowjetunion und hatten das Ziel, Brücken zwischen den Menschen zu bauen und einen Beitrag zu einer friedlichen Weltgemeinschaft zu leisten. Daran wollen wir festhalten und hoffen inständig, dass sich Menschlichkeit und Vernunft durchsetzen und wieder Frieden in Europa einkehren kann.

Aufgrund der aktuellen Situation bieten wir bis auf weiteres keine Russland-Reisen an.

In Gedanken sind wir bei den Menschen in der Ukraine und bei allen, die sich in Russland für Frieden stark machen. Auch Gebeco unterstützt mit einer Spende die aktuell laufenden Hilfsaktion.