Eine Rundreise durch Israel – zur Wiege des Abendlandes

Eine Rundreise durch Israel – zur Wiege des Abendlandes

Israel – das biblische Land

Wie viel Religion, Kultur, Geschichte, verworrene Verwicklungen, plötzliche Aufbrüche und endgültige Brüche, herzhaftes Lachen und bitterliches Weinen kann man in ein Land in der Größe Hessens stecken? Eine Rundreise durch Israel gibt die Antwort darauf. Sie führt zu lebensfrohen jungen Menschen und alten Kreuzfahrerburgen, zu heiligen Orten des Judentums und sakralen Bauten des Islams. In der Geburtsstätte des Christentums führen die Wege zu landschaftlichen Höhen und Tiefen. Besonders schön wird eine Rundreise durch die Menschen, die uns ganz persönliche Antworten geben auf die Fragen der Zeit, welche uns auf der Seele brennen.

Sehenswürdigkeiten auf einer Israel Rundreise

  • Tel Aviv-Jaffa
  • Caesarea
  • Masada
  • Jerusalem
  • See Genezareth

Israel Aquaedukt am Strand von Ceasarea | Gebeco

Dieses nach Imperator Caesar Augustus benannte idyllische Städtchen mit rund 5.000 Einwohnern liegt im Norden des Landes, direkt an der Mittelmeerküste. Das Besondere in dieser Villen gesäumten Stadt sind die Relikte aus einer längst vergangenen Zeit, welche sich hier finden lassen. Unübersehbar steht unter anderem der Aquädukt am Strand von Caesarea und teilt den Horizont in zwei.

Israel Festung Masada | GebecoIn den Tagen des großen Aufstandes verschanzten sich die letzten Rebellen gegen Rom in Masada und machten ihren verzweifelten Kampf zu einem Symbol für den Freiheitskampf. Aufgrund der spannenden historischen Ereignisse, die sich auf dem Berg abspielten, und der archäologischen Funde, die dort entdeckt wurden, hat die UNESCO den Masada-Nationalpark zum Weltkulturerbe erklärt.

Israel Jerusalem | GebecoJerusalem ist eine Stadt im heutigen Israel und wird von vielen als einer der heiligsten Orte der Welt angesehen. Jerusalem ist ein Ort von großer Bedeutung für die drei größten monotheistischen Religionen: Judentum, Islam und Christentum, und sowohl Israel als auch Palästina haben Jerusalem als Hauptstadt beansprucht. Dieser besondere Zustand macht Jerusalem zu einer interessanten Stadt und bietet Möglichkeiten für intensiven kulturellen Austausch, der bereichert.

Israel Bootsfahrt auf dem See Genezareth | GebecoDer See Genezareth ist ein Süßwassersee in Israel. Je nach religiöser Ausrichtung auch Tiberiassee, Kinneret oder Kinnereth genannt, spiegelt der See die kulturelle Vielfalt Israels wider. Er ist der tiefste Süßwassersee der Erde und der zweittiefste See der Welt. Der See wird teilweise durch unterirdische Quellen gespeist, seine Hauptquelle ist jedoch der Jordan, der ihn von Norden nach Süden durchfließt und den See am Degania-Damm verlässt.

Unsere Reiseempfehlung

Natur und Ökologie in Israel
12 Tage Studienreise
Israel

Natur und Ökologie in Israel

  • Naturschutzgebiet Höhlen von Nahal Me'arot
  • Besuch im ökologischen Kibbuz Sde Eliyahu
  • Ramon-Krater in der Negev-Wüste
z.B. 15.04.2023 26.04.2023
Reise ansehen
ab CHF 3.592 inkl. Anreise

Die Doppelstadt der Kontraste

Israel Tel Aviv-Jaffa aus der Vogelperspektive | GebecoTel Aviv-Jaffa: als wollte man Gegensätze mit einem Bindestrich für immer aneinander ketten. Hier das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Israels, dort die uralte Hafenstadt, die schon den Philistern diente und auch in der heutigen Zeit noch eine besonders geschichtlich geprägte Atmosphäre ausstrahlt. Tel Aviv, der „Frühlingshügel“, ist eine junge Stadt, in der Anfang des 20. Jahrhunderts kaum mehr als ein paar Hütten standen, heute kann man das Leben durch die Straßen pulsieren hören. Während Tel Aviv mit modernen Wolkenkratzern glänzt und 4.000 Bauhausbauten, die der Stadt den UNESCO-Weltkulturerbe-Titel einbrachten, besticht, ließ sich der Bibel nach Noahs jüngster Sohn in Jaffa nieder, wo seit 200 Jahren auf dem hiesigen Flohmarkt fleißig gefeilscht wird und israelische Traditionen fest im Alltag der herzlichen Einwohner verankert sind. Tel Aviv ist die Stadt, die niemals schläft, konträr dazu trifft man sich in Jaffa abends an der Promenade zu fangfrischem Fisch. Vielleicht eignet sich Tel Aviv-Jaffa gerade deshalb besonders gut, um eine Rundreise durch Israel zu beginnen. Denn hier können Sie wie in keiner anderen Stadt Israels alt und neu, jugendliche Frische und levantinische Traditionen nebeneinander erleben.

Antikes Erbe

Wie es im alten Testament geschrieben steht oder Geschichtslehrer an Schulen unterrichten – das alte Judäa war heiß begehrt und eine Rundreise durch Israel führt es uns deutlich vor Augen. Die Ägypter entführten, die Babylonier plünderten, die Phönizier handelten, die Perser fielen ein, Rom blieb mehr als ein halbes Jahrtausend und Byzanz überzog das Land mit Kirchen. Caesarea, auf dem Weg von Tel Aviv nach Haifa, ist ein Ort, in dem uns während unserer Rundreise durch Israel das antike Erbe des Landes förmlich anspringt.Israel Aquaedukt am Strand von Ceasarea | Gebeco Mehr als 500 Jahre lang war Caesarea Hauptstadt des römischen Judäa, heute ist es eine der wichtigsten Ausgrabungsstätten in einem Land voller archäologischer Grabungen. Herodes gründete die reichste Hafenstadt Palästinas zu Ehren Augustus, 22 vor Christus und auch Pontius Pilatus residierte hier zehn Jahre lang. Jüngst glaubte man, die Zelle ausfindig gemacht zu haben, in der der Apostel Paulus eingekerkert war. Im Amphitheater fanden die aufständischen Juden 70 nach Christus ein unglückliches Ende. Caesarea ist eine Stadt voller Historie. Von unendlichem Leid bis zum größten Glück. Die antiken Gemäuer der Stadt lassen uns tief in die Geschichte des Landes blicken und ermöglichen es uns, die israelische Kultur über die Vergangenheit in ihrer Gegenwart zu verstehen.

Biblische Orte

Eine Rundreise durch Israel kann sich verschiedenen Themen widmen. Sicherlich ist die „Reise ins Heilige Land“ einer der wichtigsten und beliebtesten Gründe, das Land zu besuchen. Denn natürlich ist Israel voll authentischer Orte des Alten und des Neuen und somit Sehnsuchtsland für Juden und Christen gleichermaßen. Einer der einschlägigen Orte jüdischer Geschichte liegt im Süden des Toten Meeres. Israel Weltreligionen Kandelabra | GebecoDie Festung Masada stand schon 200 Jahre, als sie unter Herodes zu einer römischen Garnison ausgebaut wurde. Mit einer doppelten Mauer und 37 Türmen bewehrt trotzte sie äußeren Einflüssen. Im Jahre 66 wurde sie von Zeloten, einer Widerstandsbewegung gegen die römische Besatzung, eingenommen. Unglücklicherweise waren sie jedoch nicht lange in der Lage, die römischen Kräfte abzuwehren. Das verheerende Ende der knapp 1.000 Frauen, Kinder und Männer auf dem Bergrücken hinterlässt auch heute noch ein betrübtes Gefühl. 10.000 Mann römischer Streitkräfte bedienten sich einer riesigen Rampe und eines Eisenturms, von welchem aus Katapulte die Mauern der Festung zum Einsturz brachten. Alleinig zwei Frauen und fünf Kinder überlebten die gewaltvolle Übernahme. Orte des Neuen Testamentes finden wir während unserer Gruppenreise in Israel an vielen Stellen. Den Jordanquellen in Galiläa, in Nazareth oder auch in Tabgha, dem Ort der Brotvermehrung. Auch in Kapernaum, dem Geburtsort des Petrus und natürlich in Bethlehem, wo ein palästinensischer Führer seine Gäste zur Geburtskirche begleitet, leben die biblischen Geschichten auf.

Fragen in der heiligen Stadt

Vor allem aber in Jerusalem, der Stadt der Passion Christi, folgen wir bei unserer Rundreise durch Israel biblischen Spuren. Israel Der Oelber mit Blick auf die goldene Kuppel der Omar Moshee | GebecoDer Ölberg, der Juden und Christen gleichermaßen heilig ist, die Grabeskirche, der Felsendom, die Klagemauer – die drei großen Buchreligionen haben ihre Wurzeln im Boden Jerusalems. Und sie alle treffen hier aufeinander und können Ihnen auf Ihrer Gruppenreise durch Israel begegnen – Studenten, Passanten, Kibbuzbewohner oder der arabische Eisverkäufer an der Ecke. Genau durch diese Begegnungen wachsen wir als Gesellschaft, denn wie heißt es so schön: Aus der Geschichte lernen wir, um die Gegenwart zu planen und die Zukunft erwartbar zu machen.

Höhen und Tiefen

So überschaubar Israel eigentlich ist, so abwechslungsreich sind seine Landschaften. Das Mittelmeer mit seinen Stränden begrenzt das Land im ganzen Westen, die zentrale Küstenebene dahinter ist die fruchtbare Speisekammer des Landes. Im Norden bildet der Golan die Grenze, im Süden das Rote Meer und die Wüste Sinai. Im Osten, hinter der Höhenkette von Galiläa, Samaria und Judäa, liegt der Jordangraben, die landschaftlich wohl spannendste Region. 6.400 Kilometer lang ist der Riss in der Erdkruste, der von der Türkei bis nach Ostafrika an den Sambesi-Fluss reicht. Die Reise führt an den See Genezareth Israel Küste des toten Meeres mit Bergen im Hintergrund | Gebeco– hier lernen Sie viel über die Bedeutung von Wasser als politisches Druckmittel – und an das Tote Meer. Das abflusslose Binnenmeer liegt rund 420 Meter unter dem Meeresspiegel und wird durch den Jordan gespeist, der aber so stark für die Trinkwassergewinnung genutzt wird, dass der Wasserspiegel des Toten Meeres weiter sinkt. Es ist ein ungewöhnlicher Ort, aber vielleicht genau der richtige, um sich nach einer Reise durch Israel so ganz ohne Zeitdruck auf dem Rücken im Wasser treiben zu lassen und nachzudenken über das Heilige Land gestern, heute und morgen.

Ausgewählte Israel Reisen

Israel Highlights
7 Tage Erlebnisreise
Israel

Israel Highlights

  • Bootsfahrt auf dem See Genezareth
  • Totes Meer: zum tiefsten Punkt der Erde
  • Bauhaus-Architektur in Tel Aviv
Reise ansehen
ab CHF 1.913 inkl. Anreise
Israelische Impressionen
8 Tage Studienreise
Israel

Israelische Impressionen

  • Bauhaus-Architektur in Tel Aviv
  • Mit der Seilbahn zur Festung Massada
  • Austausch im Haus der Begegnung
Reise ansehen
ab CHF 2.339 inkl. Anreise
Israelische Impressionen
8 Tage Privatreise
Israel

Israelische Impressionen

  • Tagesverlauf individuell gestalten
  • Bootsfahrt auf dem See Genezareth
  • Seilbahnfahrt nach Massada
Reise ansehen
ab CHF 2.720 exkl. Anreise